Predigt vom 14. Juni 2020

Hindernisse für geistliches Wachstum – Was ist geistliches Wachstum?

1. Einleitung

Wenn ein 3 Monate altes Baby Milch trinkt und nicht laufen kann, ist das normal. Wenn ein 3-jähriger Junge nur Milch trinkt und nicht laufen kann, macht die Eltern sich ernsthafte Sorgen und fragen sich was los sein könnte. Wenn ein 13-jähriger nur Milch trinkt und nicht laufen kann, dann weiß man dass ein ernstes Problem vorliegt. Für physisches Wachstum haben wir ein klares Verständnis und ganz klare Vorstellungen was wann in etwa bei einem Kind da sein sollte. Wir sehen wenn etwas falsch läuft. Sehen wir das auch beim geistlichen Wachstum?

Geistliche Reife ist nicht ungewöhnlich, sondern normal. Wenn man geistlich nicht reift, dann ist etwas irgendwo grundlegend falsch. 

2. Was geistliche Reife nicht ist

a. Wissen

    • Wissen ist in sich nichts Schlechtes, sondern etwas Gutes
    • Aber es ist nicht gleichbedeutend mit Reife! Besonders ein deutsches Problem dass der Schlüssel zur Veränderung wird im Wissen gesehen wird
    • Die Schriftgelehrten die von Herodes gefragt wurden wo der Messias geboren werden würde (Matth 2,6)
    • Eigene Erfahrung im Studium – Immer mehr Wissen – immer mehr Streitgespräche wo es nur drum geht: wer weiß mehr?

b. Bibellesen

    • Bibellesen ist in sich etwas Gutes. Ohne Bibellesen ist geistliches Wachstum schwierig. Aber:
    • Was ist mit den verfolgten Christen, die keine Bibel haben? Können sie nicht wachsen?
    • John 5:39-40: Es ist möglich intensiv die Bibel zu studieren und gleichzeitig Jesus auszuweichen!

c. Erfahrungen

    • Erfahrungen an sich sind nicht schlecht, aber
    • Auch Anhänger anderer Religionen machen Erfahrungen! Bei okkulten Meditationsformen kann man tolle Gefühle haben.
    • Saul und die die er schickte um David zu töten haben sogar geistliche Erfahrungen gemacht (1Sam 19:21-24). Das war, nachdem er von Gott abgelehnt worden war!

d. Aktiv sein

    • Faulheit ist keine Tugend. Wer sich immer bedienen lässt und meint die Gemeinde sei letztlich so eine Art live Kino, wo man Sonntags von 10 bis 12 ein Programm geboten bekommt, der steckt definitiv in den Kinderschuhen. Aber aktiv sein heißt nicht automatisch reif sein.
    • „Je mehr man sich in der Gemeinde einsetzt, desto reifer ist man.“ Nicht notwendigerweise. Vielleicht ist man einfach nur ein burnout-Kandidat. Oder man flüchtet vor der schwierigen Situation zu Hause. Oder man will sich profilieren und beweisen. Oder man will das Versagen im Beruf damit überdecken, dass man in der Gemeinde „aufsteigt“.
    • Martha war damit beschäftigt Jesus zu dienen, aber Jesus stellt sie nicht als Beispiel von Reife dar. (Luke 10:38-42)

e. Beten

    • Es gibt keine geistliche Reife ohne Beten. Aber Beten ist kein Garant für geistliche Reife.
    • Man kann aus Heuchelei heraus beten (Matth 6:5)

f. Fasten

    • Fasten ist gut und notwendig. In Deutschland wird generell viel zu wenig gefastet.
    • Man kann aus Heuchelei heraus fasten (Matth 6:16)
    • Jesus nimmt seine Jünger in Schutz als sie mit Hinweis auf das Fasten der Jünger des Johannes und der Pharisäer hinterfragt werden (Mar 2:18-19)

g. Geben

    • Wer seinen Besitz nur für sich selbst verwendet ist definitiv unreif.
    • Aber Paulus sagt deutlich: Wenn ich meinen ganzen Besitz hergebe aber keine Liebe habe, dann erreiche ich nichts (1Cor 13:3)

3. Was geistliche Reife ist

a. Bis Christus in euch Gestalt gewinnt (Gal 4:19)

b. Bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und zur Erkenntnis des Sohnes Gottes zu dem erwachsenen Mann, zu dem Maße des vollen Wuchses der Fülle des Christus (Eph 4:13)

      • Jesus erkennen ist keine intellektuelle Übung
      • Jesus kennen ist das Resultat davon, ihm tatsächlich begegnet zu sein.
      • Immer größere Nähe zu Jesus führt zu immer größerer Erkenntnis wie er ist.

c. Dass wir alle vollkommen (oder reif) in Christus darstellen mögen (Col 1:28)

4. Hindernisse zur geistlichen Reife – Wiedergeburt

a. Versuch zu wachsen ohne dass Leben da ist – Die Notwendigkeit der Wiedergeburt

b. Christliche Sozialisation reicht nicht aus! Damit kann man immer netter werden, aber nicht immer reifer.

c. Was ist Wiedergeburt? Ein Wunder Gottes. Er schafft neues Leben!

      • Menschliche Seite: Bekehrung
        • Geht es wirklich um Jesus oder um uns? Kommen wir wirklich zu Jesus weil wir ihn wollen oder kommen wir weil wir etwas von ihm wollen?
        • Geht die Bekehrung nicht tief genug, wird sie keine Wiedergeburt auslösen!
        • Biblische Bekehrung: Von den Götzen weg hin zu Gott (1Thess 1:9)
          War das deine Bekehrung?
      • Gottes Seite: Wiedergeburt
        • Er gibt neues Leben
        • Ein neues Verlangen nach seiner Gegenwart, nach Heiligkeit, nach seinem Willen, seinem Reich, seiner Ehre
    • Ist dies deine Erfahrung?
      Wenn dies Angst auslöst, geh dem ganzen auf den Grund. Schieb es nicht einfach weg. Diese Art von Angst ist immer ein Ausdruck von Selbstfokus und Selbstvertrauen.
      2Cor 13:5 – Paulus sagt der von ihm gegründeten Gemeinde: Prüft euch, ob Christus wirklich in euch lebt!

5. Hindernisse zur geistlichen Reife – Der Grundansatz des Lebens

a. Prägung in Europa: Humanismus: Es geht im Leben um mich und mein Glücklichsein. Ich weiß was mich glücklich macht, also mache ich was ich will und werde so glücklich. In der Postmoderne kommt hinzu: Und keiner kann mir da reinreden. Jeder hat seine Wahrheit, ich hab meine, du hast deine. Wir lassen uns alle gegenseitig in Ruhe und sind lieb zueinander. Gott ist dazu da, dass er mir das Leben angenehmer macht.

    • Afrika: Gott ist dafür da, mich reich und gesund zu machen
    • Europa: Gott ist dafür da, dass ich mich gut fühle und ein sinnvolles Leben habe.
    • Das Problem: Gott wird zum Erfüllungsgehilfen unserer eigenen Wünsche. Bestenfalls bleibt man so ewig ein geistliches Baby. Schlimmstenfalls täuscht man sich darüber hinweg, dass man überhaupt gar nicht gerettet ist.

b. Jesu Ansatz:

    • Ich bin nicht gekommen dass ich meinen Willen tue, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat (Joh 6:38)
    • Kreuz aufnehmen
      • Wenn jemand mir nachkommen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach (Luke 9:23)
      • Wer nicht sein Kreuz aufnimmt, kann nicht mein Jünger sein (Lukas 14:27)
      • Was heißt das?
        • Was es nicht heißt?
          • Schwierige Menschen ertragen
            Auch Nichtchristen müssen das
          • Schwierige Situationen aushalten
            Auch Nichtchristen müssen das
          • Mit unseren Schwächen umgehen
            „Mein aufbrausendes Temperament ist halt mein Kreuz…“
            Nein, das ist nicht dein Kreuz. Das ist nur eine Entschuldigung um dich nicht verändern zu müssen.
          • Die Konsequenzen unserer eigenen Fehler und Sünden aushalten
            „Ich war zu nachlässig in der Erziehung. Jetzt gehen meine Kinder ihre eigenen Wege. Das ist mein Kreuz was ich tragen muß.“
        • Was es heißt
          • In allem, jeden Tag neu, unseren Willen von Gottes Willen durchkreuzen lassen! In allen großen und kleinen Dingen: Nicht mein Wille geschehe, sondern dein Wille geschehe!
    • Die Voraussetzung dies zu erleben
      • Nur wenn wir unseren eigenen Willen satt haben, werden wir ihn von Gottes Willen durchkreuzen lassen
      • Solange wir noch für unseren Willen durchsetzen wollen können wir Jesus nicht nachfolgen und ihm nicht ähnlicher werden.
    • Wie sieht dies praktisch aus?
      • Verheiratet?
        • Du möchtest Fußball kucken und deine Frau möchte mit dir reden. Dein Wille geschehe? Oder sagst du nein zu deinem Willen und wendest dich deiner Frau zu?
      • Kinder?
        • Du machst einen Fehler. Entschuldigst du dich oder verteidigst du dich?
        • Du möchtest grade die Zeitung lesen und deine Tochter möchte dir etwas erzählen. Dein Wille geschehe
      • Schwierige Kollegen oder Geschwister?
        • Sprichst du die Dinge in Liebe an oder lässt du die Dinge auf sich beruhen?
        • Von Jesus erzählen – Jesus möchte dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Ist unser Herz so voll seiner Liebe dass wir tatsächlich etwas zu erzählen haben oder sind wir immer nur mit uns beschäftigt, dass wir gar nichts weiterzugeben haben?

Meine Kinder, die ich abermals unter Wehen gebäre, bis Christus in euch Gestalt gewinne! (Gal. 4,19)

    • Wie sieht es aus wenn Jesus in dir Gestalt gewinnt?
    • Wo würden dein Ehepartner oder gute Freunde sagen dass Veränderungsbedarf besteht?

Erforscht euch selbst, ob ihr im Glauben steht; prüft euch selbst! Oder erkennt ihr an euch selbst nicht, dass Jesus Christus in euch ist? Wenn nicht, dann wäret ihr ja nicht bewährt.(2.Kor 13,5)

    • Teste dich! Wohnt Jesus wirklich in dir?

Da sprach er zu allen: Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach (Lukas 9,23)

    • Wenn du auf die letzte Woche zurückblickst, wo hat Jesus dir Gelegenheiten gegeben, deinen Willen durchkreuzen zu lassen? Wie hast du darauf reagiert? Was macht es dir schwierig deinen Willen aufzugeben?